You are currently viewing Wir eröffnen unseren Raum

Wir eröffnen unseren Raum

Am 22. Januar eröffnen wir um 14 Uhr unseren Raum in der Dienerstraße/Marienplatz 8.

Ein Raum zum Erinnern und Gedenken, zum Zusammenkommen und für Aufklärung und Information – das war und ist eine zentrale Forderung der Angehörigen der Opfer des Anschlags am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) am 22.7.2016. Dafür kämpfen sie seit über sechs Jahren. Am 22.1.2023, ein halbes Jahr vor dem nächsten Jahrestag des Anschlags, wird ein solcher Raum eröffnet. Vorübergehend hat die Stadt der Initiative „München erinnern!“ einen Laden in der Dienerstraße 13 zur Verfügung gestellt, um München im Herzen der Stadt daran zu erinnern: Am 22.7.2016 wurden Armela Segashi, Can Leyla, Dijamant Zabërgja, Guiliano Kollmann, Hüseyin Dayıcık, Roberto Rafael, Sabina S., Selçuk Kılıç und Sevda Dağ von einem rechtsterroristischen Attentäter ermordet.

Aus Sicht der Angehörigen wird es Zeit, dass München sich an die Seite der Angehörigen und Überlebenden des Anschlags stellt. „Wir wollen, dass München so zusammensteht, wie es am 22.7.2016 zusammengestanden hat. Jetzt brauchen wir als Angehörige die Stadtgesellschaft, damit dieser rechtsterroristische Anschlag nicht vergessen wird, damit unsere Opfer nicht vergessen werden“, fordert Rudolf Kollmann, der Vater von Guiliano Kollmann.